Muskat-Zimt-Kekse

Dieses Rezept aus dem Heilmittelschatz der Hildegard von Bingen soll, laut der Heiligen, die Nerven beruhigen und fröhlich machen.

Die 3 Gewürze Muskatnuss, Zimt und Nelke wirken in der Tat, wie man heute weiss, blutreinigend und entgiftend, und sie stärken das Herz.

Dass es sich hier nicht um eine Nascherei handelt, spürt man beim ersten Biss: die Kekse sind herb-würzig. Es sollten nicht mehr als maximal 4 Kekse pro Tag genossen werden, da Muskatnuss (in hoher Dosis) Halluzinationen hervorrufen kann.

Rezept: 15 g Muskatnusspulver (frisch gerieben), 15 g Zimtpulver, 3 g Nelkenpulver, 500 g Dinkelmehl fein gemahlen, 1/4 TL Salz, 100 g Vollrohrzucker, 90 g Butter, 1 Ei, etwa 150 ml Wasser

Die trockenen Zutaten gut vermischen. Die gewürfelte Butter, Ei und Wasser zugeben und das Ganze rasch zu einem homogenen Teig kneten. Aus dem Teig 2 Rollen von etwa 5 cm Durchmesser formen, in Backpapier fest einwickeln und 4 Stunden kalt stellen. Die Rollen danach in Scheiben schneiden, auf 1 – 2 Backblechen verteilen und im Backofen bei 170°C etwa 15 Minuten backen. Abkühlen lassen und in einer Blechdose aufbewahren.

2 Gedanken zu „Muskat-Zimt-Kekse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s