Borschtsch

Ein ukrainisches Rezept für die Kohl-Saison

( aus meinem Buch: Suppen-Rezepte-aus-aller-Welt )

wie in allen Borschtsch-Varianten Ost- und Mitteleuropas sind auch hier der Kohl und die Rote Beete die Hauptzutaten

Zubereitungszeit: 30 Minuten/ Einweichzeit: 12 Stunden/ Garzeit: 3 Stunden

Für 4 – 6 Portionen: 400 g Rinderbrust/ 60 g getrocknete weisse Bohnen/ 200 g Weisskohl/ 1 mittlere Rote Beete, roh/ 1 grosse Möhre/ 1 grosse rote Zwiebel/ 2 mittelgrosse Kartoffeln/ 2 vollreife mittlere Tomaten/  1 Lorbeerblatt/  3 Pimentkörner/  1 EL Tomatenmark/ 1 EL Rotweinessig/  2 EL Oel oder Schmalz/ 1-2 Knoblauchzehen/ 2 EL gehackter Dill/ 1 EL gehackte Petersilie/ 1 Prise Zucker/ 200 g Saure Sahne/ Salz, Pfeffer

Am Abend vorher: das Fleisch in einen Topf geben, mit 1,5-2 l Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Den sich bildenden Schaum abschöpfen und dann bedeckt 90 Minuten bei schwacher Hitze garen. Das Fleisch aus der Brühe nehmen und in grosse Würfel schneiden. Fleisch und Brühe erkalten lassen und in den Kühlschrank stellen.

Die weissen Bohnen in reichlich kaltem Wasser einweichen.

Am nächsten Tag: die auf der Fleischbrühe schwimmende Fettschicht entfernen. Die Bohnen abgiessen und in die Brühe geben. Fleischwürfel sowie Pfeffer aus der Mühle, Lorbeerblatt und Pimentkörner hinzufügen, erhitzen und bedeckt 1 Stunde bei niedriger Hitze köcheln.

Rote Beete und Möhre schälen und in feine Stifte schneiden oder reiben. Die Zwiebel abziehen und fein hacken. Kartoffeln schälen und grob würfeln. Tomaten überbrühen, häuten, entkernen und grob hacken.

1 EL Öel in einer Pfanne erhitzen und die Rote Beete darin 2 Minuten anschwitzen. Das Tomatenmark, 1 EL Essig und 1 Kelle Fleischbouillon hinzufügen und noch 10 Minuten weitergaren.

In einer zweiten Pfanne, die gehackte Zwiebel mit dem restlichen Öel 3 Minuten andünsten. Die Möhrenstifte und die Tomatenwürfel zugeben und 10 Minuten dünsten.

Den Inhalt der beiden Pfannen sowie die Kartoffelwürfel in die Fleischbrühe geben und alles zusammen 15 sanft Minuten garen.

Inzwischen den Kohl in sehr feine Streifen schneiden. Die Kohlstreifen in die Suppe geben und weitere 15 Minuten köcheln.

2 Minuten vor Ende der Garzeit den abgezogenen und zerdrückten Knoblauch unterrühren. Die Suppe abschmecken, eventuell mit etwas Zucker oder Essig abrunden und dann mindestens 30 Minuten ruhen lassen. Den Bortsch erneut erhitzen und mit Dill und Petersilie bestreut servieren. Saure Sahne und Brot dazu reichen.

Tipp: den Borschtsch eine Nacht kaltstellen, das intensiviert den Geschmack.

2 Gedanken zu „Borschtsch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s