Radieschenblätter-Suppe

Bild

Wenn man mit knackig frischen Radieschen vom Bio-Markt kommt, oder sie sogar im eigenen Garten geerntet hat, tut es einem in der Seele weh, die schönen grünen Blätter wegzuwerfen ( im besten Fall auf den Kompost )!

Aber das muß nicht sein, hier ein sehr einfaches aber köstliches Rezept:

Für 4 Portionen:

Blätter von 2 üppigen Bund Radieschen/ 20 g Butter/ 1 mittelgroße Kartoffel/ Pfeffer & Salz/ 100 ml Crème Fraîche

Radieschenblätter waschen und trockenschütteln. Butter in einem Topf zerlassen, Radieschenblätter zufügen und 5 Minuten bei mittlerer Hitze zusammenfallen lassen, dabei umrühren. Kartoffel schälen, klein würfeln und dazugeben. Salzen, pfeffern und mit etwa 1 Liter Wasser ( oder Brühe ) aufgiessen. Topf schliessen und 15 Minuten sanft köcheln lassen. Das Ganze dann mit dem Stabmixer fein mixen, abschmecken und nach Belieben Crème Fraîche unterrühren.

 

Variante: die Kartoffel kann auch weggelassen werden; dann beim Mixen nur soviel Kochwasser dazugeben, bis eine etwas sämige Suppe entsteht.

Für die vegane Version kann die Crème Fraîche durch Mandel- oder Sojasahne sahne ersetzt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s