Linseneintopf mit Pökelfleisch

Ein Winter – Eintopf zum Aufwärmen. Die Puy-Linse ist eine kleine Delikatesse. Ihre besonderen Eigenschaften – sie schmeckt leicht nussig,  gart schnell und ist nicht mehlig – verdankt sie den klimatischen Bedingungen ihrer Anbauzone in der Haute-Loire (Auvergne). 

1,2 kg Pökelfleisch vom Schwein (Rippe und Schulter)/ 2 Knoblauchzehen/ 1 Zwiebel/ 1 Nelke/ 3 Karotten/ 1 Kräuterbund/ 500 Puy-Linsen/ 2 Zweige Salbei/ Pfeffer

Falls nötig, das Pökelfleisch vorher entsalzen (mit kaltem Wasser bedecken und einige Stunden ruhen lassen).

Das Fleisch abspülen und in einen grossen Topf legen. Die Knoblauchzehen und die Zwiebel abziehen. Die Zwiebel mit der Nelke spicken. Die Karotten schälen. Gemüse und Kräuterbund zu dem Fleisch geben und das Ganze knapp mit Wasser bedecken. Ankochen und dann bei schwacher Hitze 70 Minuten garen.

Linsen und Salbei dazugeben und weitere 20 Minuten köcheln lassen. Die Linsen sollen gar sein aber nicht zerfallen. Zwiebel, Kräuterbund und Salbei entfernen und den Eintopf abschmecken.Das Fleisch zerteilen. Senf und Meerrettich zu dem Linsen-Eintopf reichen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s