Sojaschrot – Suppe mit Tomaten und Kräutern

Bild

Vorweg 2 Tips fürs gute Gelingen dieser vegane Sommersuppe :

1- möglichst 2 oder 3 verschiedene Sorten Küchenkräuter zufügen, das gibt der Suppe ihr frisches Aroma

2- wenn keine fruchtigen Sommertomaten aufzutreiben sind, lieber auf Dosen-Tomaten zurückgreifen, denn nichts ist frustrierender als geschmackslose Tomaten 

100 g Bio-Sojaschrot, vorgegart/ 150 g roter Reis aus der Camargue oder anderer Vollkornreis/ 1 große Zwiebel/ 1 kg vollreife Tomaten, 2 EL Olivenöl/ 750 ml Hühnerbrühe/ 1 EL Tamari ( Sojasauce )/ 8 EL fein gehackte frische Kräuter( Petersilie, Basilikum, Koriander…)

Für 4 Portionen:

Reis nach Grebrauchsanweisung bissfest vorkochen ( ein Rest Reis vom Vortag geht natürlich auch ). Tomaten abbrühen, häuten und grob würfeln. Zwiebel häuten und fein hacken. Olivenöl in einem Topf erhitzen und Zwiebel darin 3 Minuten anschwitzen. Tomaten zufügen und 15 Minuten köcheln lassen.

Sojaschrot und Brühe in den Topf geben und das Ganze weitere 15 Minuten garen. Wenn das Sojaschrot gar ist, den Reis hinzufügen und 3 Minuten ziehen lassen. Die Suppe mit Tamari, etwas Salz und Pfeffer abschmecken, Kräuter unterrühren und heiß genießen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s